IFeL blog

Structure, Dialogue and Autonomy


Leave a comment

Grosses Interesse für Datenbank mit emotionalen Texten

Innerhalb der letzten Woche stieg auf ResearchGate die Anzahl Reads, d.h. Leute, die einen Beitrag angeschaut haben, beim Projekt “Emotions and eReading” von unter zwanzig auf weit über 100. In Zusammenarbeit mit den Universitäten Paris 8, Barcelona, Turku (Finnland) und einigen weiteren, sind wir im IFeL (FFHS) am Erstellen einer Datenbank mit kurzen Texten (900 – 1100 Zeichen), die in Bezug auf die enthaltenen Emotionen beurteilt werden. Damit scheint das IFeL mit seiner Beteiligung am EU-Netzwerkprogramm COST Action E-READ ein hochaktuelles Thema getroffen zu haben.
Ursprünglich wurden Texte in Deutsch, Französisch, Katalanisch/Spanisch, Finnisch erstellt, neu dazu kommen Türkisch und Portugiesisch. Die Texte werden in der jeweiligen Originalsprache beurteilt. Zu einem späteren Zeitpunkt werden sie auf Englisch und bei Bedarf in weitere Sprachen übersetzt und auch in der übersetzten Version nach dem emotionalen Inhalt beurteilt. Die Datenbank soll in Zukunft analog der IAPS Bilderdatenbank für Forschungszwecke eingesetzt werden.
Siehe auch den älteren Blog-Beitrag zur Datenbank mit emotionalen Texten.