IFeL blog

Structure, Dialogue and Autonomy


Leave a comment

SeLC und SPL: Unsere Eindrücke

Am 14.-15. April 2015 fand die Swiss Professional Learning Fachmesse sowie die Swiss eLearning Conference bereits jeweils zum 7. und 6. Mal statt. Das IFeL war, wie auch in den letzten Jahren bei diesen Events präsent; und zwar mit zwei Themen: Vorausblickende Betreuung der Online-Prozesse, vertreten durch Marc Garbely, sowie Einsatz adaptiver Lernumgebungen im Bildungskontext, vertreten durch Prof. Per Bergamin und Anna Lupandina.

An den zwei Präsentationen zum ersten der beiden Themen waren auf der Aktionsfläche Training jeweils zahlreiche Zuschauer anwesend, die den Ausführungen gespannt folgten und eifrig Notizen machten. Die aus dem CAS eDidactics stammende Thematik animierte dabei eine erfreuliche Anzahl von Personen dazu, im Anschluss an die Präsentation mehr über dieses CAS-Studienangebot der FFHS erfahren zu wollen. Hierbei ergaben sich spannende Gespräche über das technologiegestützte Lernen und Lehren.

Die beiden weiteren Präsentationen sensibilisierten die Zuschauer zum Thema adaptives Lernen. Sie thematisierten die Möglichkeiten der Umwandlung eines Standard-LCMS in eine adaptive Umgebung, sowie die damit verbundenen Prozesse. Die aufmerksamen Blicke der zahlreichen Zuhörer, sowie intensive Diskussionen während und nach den Vorträgen verdeutlichen die Aktualität des Inhalts. Der Renner im Fachpublikum war eindeutig die Pespektive der Anpassung an emotionale Zustände der Lernernenden, und bei Facial Action Coding Systems (FACS) auszumachen.

Uns von der FFHS hat die positive Stimmung und das engagierte Feedback der Zuhörer begeistert. Wir sehen uns nächstes Jahr und freuen uns darauf!

Hier geht es zum Download der Präsentationsfolien:

Personalisiertes Lernen: Einen adaptiven Kurs in einem LCMS bauen?

Analysieren, bewerten, vorschlagen: Adaptive Lernumgebung denkt mit.