IFeL blog

Structure, Dialogue and Autonomy

Stay far, learn close

Leave a comment

Marktplatzstand an der 7. Swiss eLearning Conference (www.selc.ch) – 12. April 2016 in Zürich

Geografische Distanz kann das Lernen behindern, aber ein geeignetes Verständnis der Möglichkeiten virtueller Kollaboration  kann die für ein effektives Lernen notwendige emotionale und praktische Nähe wiederherstellen. Auf der  Grundlage eines wissensbasierten Verständnisses von e-Collaboration haben wir Modelle und Instrumente entwickelt sowie Erfahrungen gesammelt, welche das neue soziale, gemeinschaftliche Lernen auch auf Distanz fördern können. Wir geben Einblick in diesbezgl. Projekte und Ansätze, wie z.B.

  1. eSF Our E-Collaboration System (English)
  2. Community of Practice (English)
  3. Storytelling (Deutsch)
  4. Gamebooks (Deutsch)
  5. TOOCs (Deuttsch)
  6. Solution Finder Model (English)
  7. Open Science Gallery (English)
  8. Virtual & Interactive Sessions (Deutsch)
  9. QUBE – 3D E-Learning System (English)
  10. ECIC – Electronic Collaborative Idea Cultivation (English)

Selc_2016_Marketplace-Tische

Marktplatz der SeLC 2016 – Im Vordergrund der Tisch des IFeL Team E.Collaboration (Marco Bettoni, Willi Bernhard, Nicole Bittel und Victoria Mirata)

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s